Steffi Hochfellner: Komme, was Wolle

Werbung – Rezensionsexemplar

Als ich zum ersten Mal von diesem Buch gehört habe dachte ich tatsächlich, dass es ein DIY Anleitungsbuch ist. Von daher war ich doch sehr überrascht einen Roman in den Händen zu halten. Es ist aber sehr ansprechend gestaltet und trifft absolut meinen Geschmack.

komme was wolle

 

Auf dem Klappentext steht:

Franzi ist begeistert, als sie das Haus Ihrer Großtante Gerlinde erbt, nebst dazugehörigem Handarbeitsladen und einem verwöhnten Entenpaar. Mit Sack und Pack zieht sie von Nürnberg nach Ostfriesland …

Mehr möchte ich da auch gar nicht sagen, es soll ja spannend bleiben.

Der Erste Satz lautet: „Für alle, die davon träumen, sich  mal über Nacht im Wollgeschäft einschließen zu lassen“.

Wurde das Buch etwas nur für mich geschrieben? Das wünsche ich mir schon ganz lange.

Das Buch ist spannend geschrieben und es sind in jedem Kapitel passende kleine Anleitungen dabei.

Es spielt  in Ostfriesland und da ich da schon mehrmals im Urlaub war, wusste ich genau wovon die Autorin spricht.

Insgesamt eine schöne Geschichte, nicht nur für die die gerne Handarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.