Das St. Alex – Nachtleuchten

anne lück nachtleuchten

Klappentext:

Nachtschichten, Herzklopfen und heimliche Träume: Willkommen am St. Alex

Die junge Krankenschwester Samira hat keine Zeit für die Liebe: Neben ihrem Job auf der Kinder-Palliativstation des Berliner St. Alexander-Krankenhauses hat sie alle Hände voll damit zu tun, sich um ihre drei Brüder zu kümmern. Der junge Arzt Louis hingegen zeiht nach einem späten Feierabend gern noch durch die Clubs. Jemand wie er passt überhaupt nicht in Samis Leben, findest sie. Aber dann kommen die beiden bei einer gemeinsamen Nachtschicht dem seltsamen Fall einer jungen Patientin auf die Spur – und einander näher…

Das Buch hat mich angenehm überrascht. Obwohl es eine New Adult Reihe ist, und ich dieser Kategorie gerne mal mit Vorurteilen begegne, wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte ist nicht, wie oft in diesem Genre, zu sehr vorhersehbar und auch das Thema Krankenhaus ist sehr gut umgesetzt.

Man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen, auch wenn einem deren Probleme vielleicht nicht geläufig sind.

Das Cover ist in pastellfarben gehalten und auch innen ist es ansprechend und themengerecht illustriert.

Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf den zweiten Teil, der im Dezember erscheint.

Vielen Dank an den Droemer/Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.